Samstag, 3. Dezember 2016

Bud Osborn Poetry


Nachdem er lange Zeit selbst mit Heroin zu kämpfen hatte, fing Bud Osborn an Gedichte zu schreiben und sich in Vancouvers Downtown Eastside Bezirk für Drogenabhängige zu engarieren. Er ist einer der Gründer des Vancouver Area Network for Drug Users.
Bekannt wurde mir seine Geschichte durch das fantastische Buch "Drogen - Die Geschichte eines langen Krieges" von Johann Hari:

Donnerstag, 1. Dezember 2016

Kaffee, Shore, Stein, Papier


Ich fuhr hoch, tastete im Dunkeln meinen linken Arm ab. Der Stahl musste doch noch stecken. Nichts. Alles drehte sich, ich fühlte mich wirr. Wie in Zeitlupe richtete ich mich auf und lehnte mich an die kalte Mauer. Gänsehaut überzog meinen gesamten Körper.
Dieser Geschmack in meinem Mund. Kokain! Ich hatte gerade dran geleckt, ganz bestimmt! Alles in meinem ausgemergelten Körper schrie danach. Mein Blut geriet in Wallung, der Schweiß schoss mir aus allen Poren. Da war sie wieder, diese unglaubliche Gier, die einen magisch anzog wie die Sirenengesänge in den alten griechischen Sagen.

- Shore, Stein, Papier: Kokainträume, $ick

Noch mehr aus dem Buch wird es in der kommenden Rogue Nation geben, die Mitte des Monats erscheinen wird. Hier noch einen Artikel über $ick aus der HAZ vom 15.10.16: Hannoveraner schreibt über sein Leben auf Heroin

 

Montag, 28. November 2016

Donnerstag, 24. November 2016

Dienstag, 22. November 2016

Live by Night


Nach dem gleichnamigen Roman
von Dennis Lehane...
...läuft ab 19. Januar 2017 ....