Sonntag, 14. Juli 2013

Notes I Found in Pigtown - Geschichten aus dem Viertel (3)



Regen und was sonst noch so vom Himmel kam

Es war kurz vor zehn und der Kiosk an der Ecke würde gleich schließen. Ich zog mir Schuhe an und machte mich auf, für die letzten beiden Stunden des Tages das ein oder andere kühle Bier in meine Gewalt zu bringen. Kurz darauf stand ich vor dem Kühlschrank und wanderte mit den Augen über die verschiedenen Marken. Viel hatte er nicht im Angebot, aber es handelte sich auch nicht um ein Schlachtschiff von Getränkemarkt in der Innenstadt, sondern um einen kleinen Tante-Emma Laden im Anti-Wohlstandsviertel. Man nahm, was man halt kriegen konnte. Ich schnappte mir zwei Flensburger und hielt noch ein kleines Schwätzchen über das Wetter ab, gerade als es draußen anfing Hunde und Katzen zu regnen. So passiert das eben manchmal. Ich bezahlte und wartete unter der kleinen gelben Markise vorm Laden, dass der Regen nachlassen würde. Zugegeben, es waren nicht mal hundert Meter bis zu meiner Haustür. Was würde so ein bisschen Regen schon machen, aber was runter kam, war kein Regen, sondern eine flüssige Lawine. Ich hatte weniger Sorge nass zu werden, als zu ertrinken. Außerdem gefiel mir die Aussicht. Auf der Leinwand, die der herabfallende Regen erzeugte zeichneten sich einzelne, völlig surreale Bilder ab. Vampire rangen mit Meerjungfrauen und ein starker Orkan fegte dann plötzlich beide von der Fläche. Wunderbare Küstenstrände taten sich auf und überall tanzten kleine Liliputaner und bewarfen sich mit Cocktailkirschen. Hinter mir schloss der Kioskbesitzer ab und fing an zu lachen. „Mann, hast du diesen kleinen Scheißkerl gesehen, wie er der kleinen Tussi versucht hat, ne Kirsche ins Ohr zu schieben?“ „Ja, ich weiß. Total verrückt.“ Ich bot ihm ein Bier an, doch er lehnte ab. Ich öffnete eins und trank. „Eigentlich soll ja keiner vorm Laden Bier saufen, aber ich glaube bei dem Wetter können wir mal ne Ausnahme machen.“ Ich nickte und versuchte so meinen Dank auszudrücken. „Guck mal da, ein total durchgeknallter Specht, der mit seinem Schnabel einen Panzer kaputthackt. Wenn das mal kein schönes Bild ist...“  

- MM

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen