Sonntag, 27. Oktober 2013

Der Morgen mit Dylan


 27. Oktober 1914 - 9. November 1953

Unter und um ihn gehn
Flundern, Möwen auf kaltsterbenden Spuren
Tun wie man sagt,
Brachvögel laut in aalwindenden Wellen,
Bemüht um Todeswege,
Und der Reimer im klanglangen Raum
Läutet seine Geburtstagsglocke ,
Plagt sich zum Hinterhalt seiner Wunden.
Reiher, turmstielige, segnen.

- Gedicht auf seinen Geburtstag, Dylan Thomas

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen