Donnerstag, 27. März 2014

Über Morde, brennende Bibliotheken und Schnee im Sommer

Die Leute schienen sich ausgerechnet zu selben Zeit, da ich mein Detektivbüro eröffnete, plötzlich zum Morden, Entführen und Vergewaltigen entschlossen zu haben. Was die Ehebrüche angeht, kann ich die Paare, die ich entzweit habe, an zehn Fingern abzählen. Diese Fälle werden mir als die besten in meiner blutgetränkten Karriere in Erinnerung bleiben. Ich folge den Ehebrechern bis zum Hotel, mache es mir im Auto bequem, nippe ein, zwei Mal an der Whiskeyflasche - gerade Zeit genug, damit sie sich ausziehen und zur Sache kommen können. Dann ein paar Beweisfotos und der Fall ist gelöst.

aus


Rezension folgt in der RN #10

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen