Donnerstag, 3. April 2014

Katjas amerikanisches Solo

Harry kehrte in den Keller zurück. Die Stahltür des Panic Room starrte ihn an. Auf einmal war es keine Tür mehr, sondern eine Höllenpforte, die jene beinahe lautlose Tat verbarg, derer er sich schuldig gemacht hatte. Einer Tat, die Harry sich niemals zugetraut, niemals auch nur im Traum erwogen hätte. Er konnte gedämpftes Klopfen und Pochen hören, Geräusche, die er weder wahrnehmen wollte noch ertragen konnte. Dies war der Moment, in dem er seine Schlangen brauchte.

aus


Rezension folgt in der RN #10

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen