Mittwoch, 28. Mai 2014

Rogue Music - Bring Me My Shotgun

Der Soundtrack zum Zine

Lied 7


"Yes bring me my shotgun
Yes man and a pocket full of shells
Yes go bring me my shotgun
Yes man and a pocket full of shells"

Notes I Found In Pigtown - Geschichten aus dem Viertel (17)

Ganz ehrlich

Unsere Wege kreuzten sich, ohne das er es mitbekam. Ich bog in den kleinen Feldweg ein, da tauchte er vor mir auf, knapp zehn Schritte voraus. Als wir uns dem Waldrand näherten, zog er sein Handy aus der Tasche und rief jemanden an. Seine Stimme wurde immer lauter, sein Gang immer langsamer. "Du hast mein ganzes Leben zerstört", schrie er in sein Handy. "Du alles alles kaputt gemacht. ALLES!" Ich bog erneut ab und verlor ihn aus den Augen.
Nicht ganz eine Stunde später betrat ich die Bäckerei bei uns im Viertel. An dem kleinen Tisch, gleich nebem dem Fenster sah ich ihn sitzen. Ich erkannte ihn sofort wieder, obwohl ich sein Gesicht zurvor nicht gesehen hatte. Er wirkte müde, aber lächelte. Ein anderer Kunde kam herein, winkte dem am Fenster zu und sagte: "Na, wie geht`s dir?"
"Alles super", antwortete dieser, "läuft wie am Schnürchen." Er lächelte noch breiter und reichte dem anderen Typen die Hand. Noch einmal bekräftigte er, was heute doch für ein genialer Tag wäre und ich konnte nicht einen Funken Sarkasmus in seinem Ton heraushören.

- MM

Samstag, 24. Mai 2014

Pochoda's Street and eine Bootsfahrt in die Nacht

He's on the next pier now and can hear the girls again. Their words are indistinct. He catches sight of the raft bobbing in the water heading toward Manhattan. Cree turns and runs toward Valentino Pier, now a promenade for old fishermen and young couples. This late he expects to have it to himself.
He can hear the girls as the raft approaches. He crosses the small park that leads to the pier and hurries to the end of the concrete walkway. The raft is crossing in front of him - the girls, two dark silhouettes against the distant Jersey docks.
And then they are gone.

aus


Rezension folgt in der RN #12

Freitag, 23. Mai 2014

B + C


Tragisch, weil sie durch einen Hinterhalt endet. Mal wieder im Wagen, mal wieder auf der Flucht, hält ein Bekannter Bonnie und Clyde auf, als der Morgen des 23. Mai 1934 dämmert. Alles sieht nach einem Unfall aus auf der verlassenen Straße in Bienville Parish, Louisiana. Der Wagen des Mannes quer gestellt, er selbst winkend. Bonnie und Clyde halten an, winken zurück. Eine Falle. Plötzlich beginnen Hunderte Maschinenpistolen zu knattern, die Polizei im Gebüsch. Später werden 50 Kugeln in beiden Körpern gefunden.
Tragisch auch, weil der Tod, anders als Bonnie und Clyde es sich gewünscht hatten, ihre Körper für immer auseinanderriss: Die Gräber liegen weit voneinander entfernt, auf unterschiedlichen Friedhöfen in Dallas, Texas.

von Alina Fichter aus "Gangster, Gauner und Ganoven"

Heute vor 80 Jahren war es also geschehen. 
Dazu findet Ihr hier eine gut anzuschauende Doku...



Montag, 19. Mai 2014

Es ist alles wahr und es ist alles normal

Jede Nacht schlief ich unruhig, aus Angst, sie könnten wieder aus meiner Frau herauskrabbeln. Unbemerkt. Doch sie tauchten nicht auf. Auch nicht in den Jahren danach. Und auch wenn es gewisses Gefühl der Beklommenheit blieb, so musste ich zugeben, dass es uns, alles in allem, besser ging als je zuvor.

aus


Rezension folgt in der RN #12


Telefonzellennummern mit Pedro Pietri

Telephone Booth 
Number 301

When I was very young
I used to have many
imaginary girlfriends
now that I am an adult
I miss them very much


Telephone Booth 
Number 507

I will jump out the window
if that what it takes
to satisfy you sexually,
but only if you live in the
basement

 
Telephone Booth 
Number 63765057

there will always
be time to stare
across the room
at a blank wall
& wonder have you
done this before - ?


Telephone Booth 
Number 542

the only way
i know how
to wash dishes
is by smashing them
against the wall!


Telephone Booth 
Number 32439

if you hit a poet
& he doesn't hit you back
leave town immediately
take out life insurance
get a new identity
unite with transvestites
sleep with unlisted numbers!


all numbers by Pedro Pietri

Donnerstag, 15. Mai 2014

Endlich Elf!


Freunde der Nation!


Endlich isse draußen. Frischgedruckt und unerzogen. Panik, Trauer und viel Balla-Balla. Es gibt das Happy-End, Freunde! Literarischer Pulp und Noir-Zirkus diesmal mit Rennie Sparks, Sven Heuchert, Julian Drescher, Markus Prem, Jonis Hartmann und Rüdiger Saß
Interviews: The Handsome Family und Dennis Lehane.

Bestellungen an RogueBlogue@gmail.com 

Danke für die Aufmerksamkeit.

Cheers,
MM

Mittwoch, 14. Mai 2014

Kalt im Mai... aber es wird wärmer...

Die Verfilmung des Lansdale Buchs "Cold in July" feiert diesen Monat in den USA seine Premiere. Darf man sich schon mal vormerken. Hier der Trailer, der sich verdammt gut anschauen lässt:




Das Buch dazu darf natürlich auch nicht fehlen, 
erscheint leider in Deutsch erst im März 2015:


Ein Interview mit Joe wird in einer der nächsten Nations erscheinen.

Last but not least:

Die neuen Hefte sind unterwegs!!!



Samstag, 10. Mai 2014

Der neue alte Bloch - aber immer noch Psycho

Schon merkwürdig, wie selbstverständlich wir davon ausgehen, dass wir alles über einen anderen Menschen wissen, nur weil wir ihm häufig begegnen oder weil wir etwas für ihn empfinden. Aber dem ist nicht so.

aus


Rezension folgt in der RN #11

Freitag, 9. Mai 2014

Rogue Music - Home Of The Blues

Der Soundtrack zum Zine

Lied 6



"So if you just lost your sweetheart
and it seems there's no good way to choose
Come along with me, misery loves company
You're welcome at the home of the blues"

Donnerstag, 8. Mai 2014

Der Schlitzer

Albert verbrachte den Sonntag genauso, wie er den Samstag verbracht hatte: Er schlief, aß von den reichlichen Vorräten in der Küche, sah fern, verließ nicht die Wohnung.
Zweimal am Tag warf er vier Schalen Eiswürfel in die Badewanne. Die Methode schien zu funktionieren; Tess' Leiche stank kaum, als er am Sonntagabend Schritte im Flur hörte.

aus


Rezension folgt in der RN #11

Mittwoch, 7. Mai 2014

Dexter's God's Pocket

Trailer zum Film "God's Pocket", basierend auf Pete Dexters gleichnamigen Buch. Lesen und gucken:





Dienstag, 6. Mai 2014

Fundstücke


"Die schwerste aller Krankheiten der Armut ist ohne Zweifel die Apathie: 
Menschen, die angesichts ihres Daseins den Widerstand aufgegeben haben."

Sonntag, 4. Mai 2014

Apokalypse Chaplin

Die Kamera folgt einer riesigen rauchenden Feuersäule bis zum Scheitel, zeigt sie in genügendem Abstand, dann richtet sie sich nach unten und beginnt in einer einzigen Einstellung eine großartige Fahrt auf die sich drehende Erde hinab. Wir sehen genug von der ganzen Welt, um zu begreifen, dass alles Leben und alle Macht ausgelöscht sind, steigen weiter hinab zu einem etwas genaueren Blick auf die Sinnbilder des Untergangs der früheren Welt und lassen die Kamera stillstehen, als sie den Tramp einfängt.

aus


Rezension folgt in der RN #11

Donnerstag, 1. Mai 2014

ROGUE NATION #11 IM DRUCK!


Zurzeit wird noch gedruckt, was das Zeug hält. In der kommenden Woche, wenn die Farbe trocken ist, gehen die neuen Hefte auf die Reise. Es darf sich auf ein treffsicheres Programm gefreut werden. Verantwortlich für das Chaos sind diesmal Rennie Sparks, Sven Heuchert, Julian Drescher, Markus Prem, Jonis Hartmann und Rüdiger Saß. Interviews gibt es gleich im Doppelpack: The Handsome Family und Dennis Lehane (seht jeweils die Posts weiter unten) haben sich mit der Nation unterhalten.

Danke für die Aufmerksamkeit.

Cheers,
Marc