Samstag, 25. Juli 2015

Notes I Found In Pigtown - Geschichten aus dem Viertel (30)

Mut zur Verzweiflung

Ein kalter Schauer lief ihm über den Rücken, als er seinen Großvater auf der Bank sitzen sah. Das Gesicht der Sonne zugewandt, unterhielt er sich mit einem Freund. Es war nur irgendein alter Mann. Sein Großvater war vor vier Monaten an einem Herzinfarkt gestorben. Er konnte es nicht sein, aber dieser alte Mann war Pauls Großvater wie aus dem Gesicht geschnitten. Paul ging ganz nah heran und hörte die Stimme des alten Mannes. Sie klang genauso wie die seines Opas. Paul setzte sich auf die Wiese gegenüber der Bank und beobachtete den alten Mann. Dessen Freund schaute irgendwann zu Paul und fragte, ob irgendwas wäre. Paul stand auf und ging rüber zu den beiden Männern. Er stellte sich vor seinem toten Großvater hin und fragte, wann er von den Toten auferstanden wäre.
„Was willst du, Junge?“
„Du bist doch vor vier Monaten gestorben. Warum sitzt du hier herum und nimmst ein Sonnenbad, während Oma zu Hause ist und trauert?“
„Junge, du bist der, der zu lange in der Sonne war und jetzt geh rasch nach Hause, bevor deine Mutter noch trauert.“
„Das sage ich ihr und dann kriegst du mächtig Ärger“, sagte der Junge und lief davon. 


- MM

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen