Mittwoch, 21. Oktober 2015

Kalter Schuss ins Herz

Es war zur Gewohnheit geworden. Ein paar Monate Normalität. Entspannung. Das Geld würde zur gleichen Zeit knapp werden wie die Langeweile zunahm. Sie würde auf eine Nachricht warten, einen Anruf aus Kansas City oder St. Louis oder Phoenix oder einem Dutzend anderer Städte. Sie würde sich anhören, was sie zu sagen hatten. Meist wäre sie dann wieder an der Arbeit - und der Kreislauf würde wieder beginnen. Nicht gerade viel an Zukunft, das wusste sie. Aber es war zurzeit das einzige Leben, das sie aushalten konnte.

aus


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen