Sonntag, 28. Februar 2016

Die North Hollywood Schießerei

Heute vor 19 Jahren....
es begann mit einem Banküberfall...
es folgte eines der denkwürdigsten Feuergefechte in der amerikanischen Polizeigeschichte....

Teil 1:


Teil 2: 


Teil 3: 



Mittwoch, 24. Februar 2016

Der Basar ist eröffnet


Stephen King
BASAR DER BÖSEN TRÄUME

Hier werden Albträume wahr. So heißt es hinten auf dem neuen Stephen King Buch. Gerne biete er seine Waren an, man solle sie sich doch ein wenig näher anschauen, aber sehr vorsichtig sein. Vorsicht ist immer geboten, wenn es um Kings Geschichten geht. Albträume hervorzurufen gehört zu seinen großen literarischen Stärken. Er ist nun mal der Alt-Meister des modernen Horrors, obwohl viele seiner Bücher gar nicht als Horrorromane gelten. Vielmehr ist er auch ein genialer Schreiber, der ohne das Erzählen einfach nicht zur Ruhe kommt. Im Buch "Basar der bösen Träume" widmet er sich nach langer Zeit mal wieder den etwas kürzeren Geschichten. Die Kunst der Short Story, wie er selbst im Prolog schreibt, ist eine ganz besondere. Auch der König der Short Stories Raymond Carver bekommt eine winzige Hommage in der Geschichte "Premium Harmony". King liebt die Short Story und King liebt das Schreiben und das merkt man als Leser. Jede Story bekommt eine eigene kleine Einleitung, in der King erklärt, wie er auf die Idee dazu kam. In dieser Sammlung ist alles vertreten, was den Mann aus Maine in den letzten Jahrzehnten so groß gemacht hat. Monster, Paranoia, Angst, die sich durch die Dunkelheit bis zu dir hinschleicht. Die kleinen Psychospiele, die er spielt und die meistens schlecht für den Protagonisten ausgehen, auch wenn dieser es einfach nicht wahrhaben will. Kurzum, die kleinen Kings machen unglaublich viel Spaß und geizen weder mit Blut, noch mit Leichen. Ja, hier werden Albträume wahr und ja, man sollte Vorsicht walten lassen.

768 Seiten, ISBN 978-3-453-27023-7, Heyne Verlag, 22,99 €

Samstag, 20. Februar 2016

Irgendein gottverdammter Sonntagmorgen...


Sonntagmorgen. Sein Wecker klingelte um acht. Hirsch lag benommen da und versuchte, sich zu erinnern, wer und wo er war. Er schwang die Beine aus dem Bett und stellte sie auf die kratzige Fußmatte, gähnte und starrte auf den Boden.
Es half alles nichts. Er duschte, kochte Kaffee und trank ihn zum Toast auf einem flechtenbewachsenen Stuhl im Hinterhof, ein Kumquatbaum flüsterte ihm in den Nacken, und das gedämpfte Sonnenlicht mühte sich, ihn aufzumuntern.
Er fühlte sich noch immer ziemlich angeschlagen, ging eine halbe Stunde lang durchs Dorf, sagte Hallo zu dem dürren Klepper auf seinem Stück Erde, zu einem Rosakakadu in einem Käfig und einem alten Kauz, der seine Rosen spritzte.
"Schöner Morgen."
"Wir werden sehen", entgegnete der Alte, und Hirsch fand, damit könne er wohl recht haben.

- BITTER WASH ROAD, Garry Disher

352 Seiten, ISBN 978-3-293-00500-6, Unionsverlag, 21,95 €

Panowichs Bull Mountain


Cooper Burroughs saß da und kaute Tabak, während er seinem neunjährigen Sohn dabei zusah, wie er sein erstes Grab aushob. Das war eine wichtigere Lektion, als jeden Achtender zu erlegen.

Brian Panowich
BULL MOUNTAIN

Der Berg ruft... nach Blut und Vergeltung. Ein Bruderkampf steht uns bevor. Die klassische Konfrontation zweier Blutsverwandter, die auf unterschiedlichen Seiten des Gesetzes stehen. Gut gegen Böse. Cop gegen Gangster. So weit klingt das nach konventionellem Thriller, der Marke archaisch und kantig. Harte Typen in einer Männerwelt. Fäuste, Knarren, breite Autos und viel Schweiß. Ja, das alles hat "Bull Mountain" zu bieten, aber auch noch vieles mehr. Autor Brian Panowich hat seinen ersten Roman geschrieben und wenn der Feuerwehrmann aus Georgia sonst eher dafür verantwortlich ist Brände zu löschen, entfacht er hier das Feuer, ohne seine Geschichte zu einem schießwütigen Karussell verkommen zu lassen. Viel mehr liefert er ein solides Familiendrama, das auf leisen Sohlen daherkommt, um einem dann mit spitzen Lederstiefeln in den Arsch zu treten. Der Burroughs-Clan ist das, was man eine alteingesessene kleine Mob-Dynastie des amerikanischen Südens nennt. Von den Schwarzbrennern bis hin zum hartumkämpften Geschäft mit Crystal-Meth. Die Geschichte der Burroughs, die sich in Panowichs Heimatstaat Georgia breitgemacht haben. Und ausgerechnet einer aus der Sippschaft wird Sheriff. Viel Ärger kommt auf den Clan zu. "Bull Mountain" ist ein fantastischer Roman, bei dem man sich schon auf die Fortsetzung freuen kann. Ein Neo-Western mit viel Tiefgang, authentischen Figuren und guten Dialogen.

335 Seiten, ISBN 978-3-51846-657-5, Suhrkamp, 9,99 €

Mittwoch, 17. Februar 2016

Jake Epping vs Lee Harvey Oswald & Ash vs Evil Dead

Zwei Serien, die wir uns in Deutschland schon mal vormerken können...


Am 15.02. in den USA gestartet, soll ab 11.April '16 auch in Deutschland erscheinen. Die Verfilmung als Mini-Serie des gleichnamigen Stephen King Romans "11/22/63" bzw. "Der Anschlag".

Und der Elektrowaren- Verkäufer, der einfach in das falsche Buch geschaut hat: Ash Williams. Für die blutige Serie "Ash vs Evil Dead" liegt leider noch kein deutscher Starttermin fest...


Dienstag, 16. Februar 2016

Die Reisen des Lewis & Clark


Chris Dingess, Matthew Roberts, Owen Gieni
MANIFEST DESTINY
Band 1 – Flora & Fauna

Die Reise hat begonnen. Meriwether Lewis und William Clark starten ihre Überlandexpedition im Mai 1804 in Amerika. Dem damaligen Präsidenten Thomas Jefferson war es ein wichtiges Anliegen, das Land gen Westen bis hin zur Pazifikküste zu erkunden. Eine Abenteuerreise, die wilde Fantasien hervorrufen kann. So auch geschehen bei Chris Dingess. Aus der historischen Expedition macht er eine wilde, bizarre Splattertour mitten hinein ins Grauen. "Flora & Fauna" heißt der erste Band, der hier in Deutschland erscheint und verwandelt Menschen in mutierte Pflanzenmonster. Ein bißchen "Evil Dead", dazu eine Prise "Indiana Jones" und ein guter Schuß von Joseph Conrads "Herz der Finsternis" und wir haben ein wahres Comicspektakel. Uneingeschränkte Unterhaltung dank der schrillen Ideen des schon angesprochenen Autoren Mr. Dingess, der sich bisher im amerikanischen Fernsehen mit Serien wie "Men In Trees", "Marvels Agent Charter" und "Being Human" einen kleinen Namen machte – was hierzulande allerdings wohl niemanden wirklich erreicht hat. Hinzu kommen köstlich verdorbene Bilder von den Zeichnern Owen Gieni und Matthew Roberts. Letzterer arbeitete auch schon mit Robert Kirkman zusammen. "Manifest Destiny" ist ein weiterer großer Wurf von Cross Cult. Das (noch) eher unbekannte Schöpfer- Trio gelingt ein großartiges Debüt und bringt ordentlich Feuer (im wahrsten Sinne) ins eigentlich schon tote Abenteuer-Genre. Einfach genial! Rauf aufs Boot und losmetzeln! Teil 2 erscheint Ende April!

118 Seiten, ISBN 978-3-86425-826-8, Cross Cult, 20,00 €

Mehr geniale Comics und Infos zu "Manifest Destiny" unter  http://www.cross-cult.de

Comic Trailer:




Donnerstag, 11. Februar 2016

Matt Henry's Short Stories





Kurze visuelle Stories im Amerika der 60er und 70er von Fotograf Matt Henry, zusammengefasst in einem beeindruckenden Fotoband:


Mehr Infos und Bestellungen bei Kehrer

Und mehr Infos zu Matt Henry findet Ihr hier http://www.matthenryphoto.com

Nachmittage mit Mördern - True Crime aus Deutschland


Sibylle Tamin
NACHMITTAGE MIT MÖRDERN

"Ich hatte immer Glück im Leben. Vielleicht war mein Glück an dem Tag einfach aufgebraucht. An dem Morgen jedenfalls war ich vom Glück ganz und gar verlassen worden. Ich habe die Kontrolle verloren und die Erfahrung machen müssen, dass ich innerhalb von sechzig Sekunden mein restliches Leben ruiniert hab."

Manchmal sind es Sekunden, die den Unterschied machen. In einigen Fällen ist es ein kleiner Schritt bis hin zur monströsen Tat - einem Mord. Wie wertvoll doch das Leben ist und gleichzeitig ist es so zerbrechlich wie eine Vase. Wer die Kontrolle verliert findet sich hinter Gittern wieder, mit der Frage, wie es überhaupt so weit kommen konnte. Die Journalistin Sibylle Tamin führt Gespräche mit Mördern. Zehn wahre Geschichten aus dem Leben, das, bis zu einem bestimmten Zeitpunkt sich von einem "normalen Leben" nicht im Geringsten unterscheidet. Wäre da nicht dieser eine Schönheitsfehler. Dieser eine Akt der Verzweiflung. Dieser Moment, an dem die Welt aus den Fugen gerät. Dann wird es blutig und dann gibt es kein Zurück mehr. Ohne Fingerzeig oder Moralpredigt bedient sich die Autorin schlicht und einfach der einzelnen tragischen Geschichten der jeweiligen Täter. Jeder hat seine ganz eigene Vergangenheit und jeder arbeitet an seiner ganz eigenen Bewältigung. Eindrucksvolle Porträts gefallener Alttagsbürger und Menschen, die ihren psychotischen Neigungen nicht gewachsen waren. Daraus macht die Autorin weder eine Vorlesung in Sozialwissenschaften, noch baut sie den Gefangenen einen Beichtstuhl auf.

320 Seiten, ISBN 978-3-596031917, Fischer Taschenbuchverlag, 9,99 €

Montag, 8. Februar 2016

Pulp-Noir Art of the Week

Das Cover der Januar Ausgabe des bekannten
 Dime Detective Magazines aus dem Jahr 1939:


Große Pulp-Kunst außen und große Noir-Schreiber innen: 
u.a. Erle Stanley Gardner und Raymond Chandler. 

Samstag, 6. Februar 2016

Donnerstag, 4. Februar 2016

American Crime Story - The People Vs OJ Simpson



In den USA schlug die Serie wie eine Bombe im Fernsehen ein. Mal schauen wann "American Crime Story" über deutsche Bildschirme flimmert. Jede Staffel bedient sich aus der Kiste berühmter Kriminalgeschichten. Die erste Staffel legt mit dem Fall des OJ Simpson los...

Hier der US Trailer:


Juni '94:


OUTCAST - Band 2


Robert Kirkman, Paul Azaceta
OUTCAST 2
Unermesslicher und endloser Zerfall

Sein nervenzermürbener Kampf gegen dämonische Parasiten geht für Kyle in die nächste Runde. Dabei steht ihm der arg gezeichnete Reverend Anderson zur Seite. Doch wer kann dem Teufel trotzen? Wie können sie das Böse besiegen? Die erzählerischen Fähigkeiten des WALKING DEAD- Schöpfers Robert Kirkman hinterlassen einmal mehr einen bleibenden Eindruck. Der junge Comiczeichner Paul Azaceta, der schon bei Serien wie DAREDEVIL oder PUNISHER NOIR seinen Stift zur Waffe umfunktioniert und bei zahlreichen hochkarätigen amerikanischen Comicverlagen mitgemischt hat ist ein absoluter Gewinn für die Story. Man darf gespannt auf die Verfilmung der Serie sein (den US Trailer findet Ihr weiter unten), auch wenn man sich nur schwer vorstellen kann, dass sie an die Klasse der Bücher heranreicht. Die OUTCAST Saga ist purer Mystery-Noir, der am meisten durch seine im doppelten Sinne perfekt gezeichneten Figuren besticht. Ein Comic, der zu den besten des Genres zählt und zum ewigen Klassiker verdammt ist. Teuflisch gut, atmosphärisch dicht. Dieses Werk ist eines der vielen Gründe, warum Graphic Novels einen unglaublich Boom erleben. Man darf ruhig daran teilnehmen, denn es lohnt es sich. Jede Seite, jeder Dialog, jedes Bild. Mit großer Spannung freue ich mich auf den dritten Teil der Reihe, der Ende August bei Cross Cult erscheinen soll.

160 Seiten, ISBN 978-3-86425-805-3, Cross Cult, 22,00 €

Mehr dazu auch hier: http://cross-cult.de

Comic Trailer


Leseprobe
 
 
US Trailer zur TV Serie


Montag, 1. Februar 2016

Rogue Music: Gangstagrass - Banks of the Ohio


And only say that you'll be mine
In no others' arms entwine
Down beside where the waters flow
Down by the banks of the Ohio