Samstag, 20. Februar 2016

Irgendein gottverdammter Sonntagmorgen...


Sonntagmorgen. Sein Wecker klingelte um acht. Hirsch lag benommen da und versuchte, sich zu erinnern, wer und wo er war. Er schwang die Beine aus dem Bett und stellte sie auf die kratzige Fußmatte, gähnte und starrte auf den Boden.
Es half alles nichts. Er duschte, kochte Kaffee und trank ihn zum Toast auf einem flechtenbewachsenen Stuhl im Hinterhof, ein Kumquatbaum flüsterte ihm in den Nacken, und das gedämpfte Sonnenlicht mühte sich, ihn aufzumuntern.
Er fühlte sich noch immer ziemlich angeschlagen, ging eine halbe Stunde lang durchs Dorf, sagte Hallo zu dem dürren Klepper auf seinem Stück Erde, zu einem Rosakakadu in einem Käfig und einem alten Kauz, der seine Rosen spritzte.
"Schöner Morgen."
"Wir werden sehen", entgegnete der Alte, und Hirsch fand, damit könne er wohl recht haben.

- BITTER WASH ROAD, Garry Disher

352 Seiten, ISBN 978-3-293-00500-6, Unionsverlag, 21,95 €

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen