Montag, 4. April 2016

O'Nan und die Fitzgeralds



Stewart O'Nan
WESTLICH DES SUNSET

Sie gehörten zu den schillerndsten Pärchen der Literaturgeschichte, obwohl man meistens nur von ihm sprach. Von dem Schriftsteller, der eine ganze Ära prägte, der, wenn es um die 20er und 30er geht meistens in einem Atemzug mit Hemingway genannt wird. Der große Fitzgerald. Daneben, seine bessere Hälfte Zelda. Eine wilde emotionale Achterbahnfahrt. Eine Beziehung, die so lebhaft, so verrückt und gleichzeitig so tragisch war. In Fitzgeralds "Zärtlich ist die Nacht" bekommt man eine Ahnung, was sich so in der Welt von Francis Scott und Zelda abgespielt haben muss. Alkoholismus, Selbstmordversuche, Nervenzusammenbrüche und der immer wieder zurückkehrende Glaube an das Glück und die Liebe - wenn man es so nennen möchte. Frei nach dem Motto "Liebe lieber ungewöhnlich".
Autor Stewart O'Nan hat das enstprechende Feingefühl für Menschen in nervenzermürbenden Situationen und vermag es wie nur wenige den Aspekt der Hoffnung richtig einzusetzen. Alles sehr subtil und gut beobachtet erzählt. O'Nan liebt seine Figuren und er liebt es sie vor dem Abgrund tanzen zu lassen. Sein letztes Buch "Die Chance" greift das Thema ebenfalls auf.  Ein Pärchen, eigentlich am Ende ihrer Liebe angelangt, auf der Jagd nach dem allerletzten Strohhalm. Ein Trip ins Glück - oder auch nicht. In "Westlich des Sunset" nimmt er uns erneut mit auf eine Reise, mitten hinein ins alte Hollywood. Fitzgerald in der Traumfabrik der späten 30er Jahre. Verbringen Sie ihre Zeit mit ehemaligen Filmgrößen wie Spencer Tracy oder Humphrey Bogart. Alles erinnert ein wenig an Nathanael Wests "Tag der Heuschrecke", wenn auch die Protagonisten in diesem Buch real sind. Sehr autobiografisch und gut recherchiert darf man Stewart O'Nans neueste Buch zu den besten Neuerscheinungen zählen. Das Leben schreibt die besten Geschichten und wir brauchen die richtigen Leute, die diese auf Papier bringen. Stewart O'Nan ist so einer, dem wir gerne zuhören.

416 Seiten, 978-3-498-05045-0, Rowohlt Verlag, 19,95 Euro

O'Nan über Scott & Zelda:


F. Scott Fitzgerald:


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen