Montag, 28. November 2016

Donnerstag, 24. November 2016

Dienstag, 22. November 2016

Live by Night


Nach dem gleichnamigen Roman
von Dennis Lehane...
...läuft ab 19. Januar 2017 ....



Samstag, 19. November 2016

Mark Frosts geheime Twin Peaks Geschichte



Mark Frost
DIE GEHEIME GESCHICHTE VON TWIN PEAKS

Es ist nicht nur ein Roman, es ist vielmehr ein literarisches Erlebnis, eine Reise hinein in die mysteriöse Welt von diesem einen legendären Ort namens Twin Peaks. Was soll man dazu noch sagen bzw schreiben? Fans braucht man dieses Buch eigentlich gar nicht zu empfehlen. Ein absoluter Pflichtkauf für Twin Peaks-Jünger. Es handelt sich aber um ein sehr gelungenes Timing, was die Veröffentlichung betrifft, was nun wiederum auch keine große Überraschung ist. Nächstes Jahr wird die neue Staffel der erfolgreichen Fernsehserie wieder über die Bildschirme flimmern. Wieder werden Mark Frost und David Lynch ihre altbewährten verschlagenen Bewohner durch unheimliche Dimensionen dieses kleinen Universums schicken. In diesem Roman, der mit zahlreichen Überraschungen und optischen Raffinessen auftrumpft, schneidet Frost noch tiefer ins Fleisch, offenbart noch mehr Ab- und Hintergründe der Kultstätte. Wunderbar illustriert und akribisch zusammengestellt bringt "Die geheime Geschichte von Twin Peaks" den Stein wieder ins Rollen und holt verdammt weit aus...
Durch den "Archivar" - wie er im Buch genannt wird - kommt eine Agentin des FBI an hochinteressante Dokumente von enormer Wichtigkeit. Es geht um so vieles mehr als nur einen Mord. Die Ortschaft wird historisch durchleuchtet, über alte indianische Mythen bis zu den Expedition von Lewis & Clark. Wie gewohnt wird es düster, konspirativ und vor allem unheimlich mysteriös.
In Leinen gebunden, mit schönem Design und tollen Bildern ist dieser Band das ganz große Highlight zum Ende des Jahres. Dadurch steigt natürlich die Vorfreude auf die neue Staffel nur noch umso mehr. Es gibt nichts mehr hinzuzufügen - einfach nur beeindruckend! ... und so schließen wir den Vortrag mit folgendem Zitat: "Die Eulen mögen in der Tat nicht sein, was sie scheinen, aber sie erfüllen nichts - destoweniger eine äußerst wichtige Funktion: Sie erinnern uns daran, ins Dunkel zu schauen."


368 Seiten, ISBN 978-3-462-04815-5, Kiepenheuer & Witsch, 39,90 €

Blick ins Buch:



 Die Besetzung über die neue Twin Peaks Staffel (2017)...




Donnerstag, 17. November 2016

A Kind Of Murder


Psychologischer Noir- Thriller, basierend auf dem
Patricia Highsmith Roman "Der Stümper".
Noch ohne deutschen Termin.

Trailer


Dienstag, 15. November 2016

Asian Pulp/Noir Cinema


Der wilde philippinische Trip "Alipato: The Very Brief Life Of An Ember"
läuft ab 24.11. in ausgewählten Kinos...


...und der verstörende indische Thriller
"Psycho Kaman"...


...der sich mit den Taten des Serienkillers Raman Raghav,
der in den 60ern in Mumbai sein Unwesen trieb beschäftigt...


...ist bereits auf dem Markt.


Montag, 14. November 2016

Der Unglücksbringer


Bereits seit Februar auf dem Markt, aber dennoch nie zu spät, 
um gute True Crime- Doku-Serien zu empfehlen...


Die Geschichte um Robert Durst wurde von Andrew Jarecki
auch als Film umgesetzt. 2012 in "All Beauty Must Die".


Sonntag, 13. November 2016

Doblers Knockout


Franz Dobler
EIN SCHLAG INS GESICHT

Der große Fall des Robert Fallners beginnt schon in Doblers "Der Bulle im Zug". Wird in jenem Roman, der 2015 den deutschen Krimipreis eingeheimst hat noch ein wenig Hoffnung auf Besserung, oder so etwas wie Erlösung versprüht, darf sich hier gleich mal jener Lichtblick am Horizont getrost in den Allerwertesten geschoben werden. Vielmehr versucht der ehemalige Bulle Robert Fallner eigentlich nur noch mit sich und seiner Umwelt irgendwie klar zu kommen. Job weg, Frau weg und nun angestellt bei der Sicherheitsfirma seines Bruders. Dobler macht aus jedem einzelnen Kapitel ein eigenes kleines Universum einer zerstörten Seele, die trotzdem noch die wenigen Augenblicke, die beispielsweise bei einer Silvesterfeier in der Stammkneipe an so etwas wie gute Zeiten erinnern nutzt, um nicht komplett dem Wahnsinn zu verfallen. Irgendwo zwischen Jörg Fauser, Charles Bukowski und Mickey Spillane steht Dobler in seiner Ecke, holt aus und provoziert den schnellen Knockout, den man weiß nach nur wenigen Seiten, dass dieser Kampf an den Autoren aus Augsburg geht. Blut, Schweiß, Nächte vor der Schreibmaschine mit vollen Aschenbechern (auch wenns vielleicht nicht ganz so abgelaufen sein mag, liegt diese Vorstellung sehr nah) haben sich gelohnt. Dieser Schlag ins Gesicht hat gesessen und wirkt lange nach, aber bei dieser Art von starken Büchern, macht das Veilchen gleich doppelt Spaß.

385 Seiten, ISBN 978-3-608-50216-9, Tropen Verlag, 19,95 €


Samstag, 12. November 2016

Beware the Slenderman


Gerade ist der Trailer zur True-Crime Doku "Beware the Slenderman" erschienen. Erstausstrahlung in den USA ist Ende Januar 2017. Ein deutscher Termin steht noch nicht fest.

Trailer




Freitag, 11. November 2016

Lou on the Rocks: Tura Satana Tribute


Tolle Fotos, guter Artikel, großartige Burlesque- Künstlerin. Mehr dazu unter http://www.yomyomf.com/tura-thursday-lou-on-the-rocks/ und http://louontherocks.com/ und hier geht's zur Memorial Website der legendären Tura Satana (bekannt aus "Faster, Pussycat! Kill! Kill!"): http://www.turasatana.com/


Donnerstag, 10. November 2016

RIP Leonard Cohen


21. September 1934  -  10. November 2016

Erst Ende Oktober brachte der Maestro sein geniales neues Album "You Want It Darker" heraus und nun hat er den großen Tisch verlassen...


I’m leaving the table
I’m out of the game


Bill Hodges Nummer 3


Stephen King zum dritten Teil der Bill Hodges Reihe, der jüngst bei uns erschienen ist...



...und für alle die Lust auf die Trilogie haben und sich den ersten Teil mal anhören wollen - hier das Hörbuch zu "Mr. Mercedes"...





Montag, 7. November 2016

Kaffee & Yates



Als sie ins Wohnzimmer zurückkehrte, war nur noch Tom da. "Wo ist denn Marylou abgeblieben?" fragte sie. "Und Al?"
Er stand mit einem Drink in der Hand vom Sofa auf und lächelte. "Ich glaube, sie sind raufgegangen, um nach Marylous Kind zu sehen."
"Aber ihr Kind ist hier."
"Na ja", sagte Tom mit kurzem Lachen. "Dann sind sie wohl raufgegangen, um ... sich ihre Wohnung anzusehen oder so. Komm, setz dich."
Plötzlich wusste sie, dass es passieren würde. Als sie zum Sofa ging, schnürte sich ihr die Kehle zu, und das Zimmer schien zu schlingern wie ein Schiff in einer langsamen Grunddünung.

- Abend an der Cote D'Azur, Richard Yates


Sonntag, 6. November 2016

Rogue Nation 03/02 im Dezember!

Es verzögert sich ein wenig, aber sie wird kommen. Im Dezember wird es möglicherweise nicht nur draußen schneien. Die "Drogenausgabe" der Rogue Nation ist in Vorbereitung und wird Anfang nächsten Monats digital erscheinen. In der Zwischenzeit hier nochmal der Link zur aktuellen Ausgabe: Rogue Nation 03/01



Dienstag, 1. November 2016

Nach mir die Nacht


Benjamin Whitmer
NACH MIR DIE NACHT

Der Titel deutet es an. Die Geschichte gibt dir den Rest. Hart, rau, authentisch und bis ins Mark verrottet. Hier werdet Ihr keinen Zauber finden, der sich am Ende in seiner vollen Pracht entfaltet. Nicht allzuweit von Denver entfernt liegt das San Luis Tal. Ein trostloser, schäbiger kleiner Ort - dessen Bewohner eine wilde Mischung aus Working Class und White Trash. In der Mitte der Geschichte bewegt sich ein gewisser Patterson Wells durch die Trümmer seines Lebens. Wenn er mal gerade keine Hochspannungsleitungen freilegt, sitzt er daheim mit seinem Hund Sancho herum und lässt sich volllaufen oder schreibt bewegende Briefe an seinen verstorbenen Sohn. Tränen, Träume, Untergänge. Whiskey, Waffen, Abgründe. Wir feiern die Meth-Dealer und Blutergüße. Es poltert Schläge, Schreie, Verzweiflung. Könnt Ihr es hören? Ein bitterböser Chor verschreckter Kinder singt das Lied der Leidenden. Hier und jetzt findet es statt. Wer Benjamin Whitmers Sprache aufsaugt und einwirken lässt, kommt aus dem finsteren Loch nicht mehr heraus. Es verschlingt dich und trocknet dich aus. Du wirst keine Regenbögen mehr zu sehen bekommen und der nächste Tag wird nicht viel besser als der heutige. Mit "Nach mir die Nacht" hat der Autor, der in einer "Zürück aufs Land"- Kommune irgendwo im Süden Ohios aufgewachsen ist ein bestechendes Zeugnis der amerikanischen ländlichen Unterschicht abgelegt. Hoffnung ist hier kein schönes Wort. Es treibt einen letztendlich in den Wahnsinn. Ein beeindruckendes Buch eines Mannes, der aus Schmerz und Wut ein Buch formte, das dem Leser noch lange in Erinnerung bleiben wird.
Auf der Webseite des Polar Verlags findet Ihr ein sehr informatives Interview mit Whitmer zum Buch: Im Gespräch mit Benjamin Whitmer

308 Seiten, ISBN 978-3-945133-37-8, Polar Verlag, 14,90 €