Sonntag, 6. Mai 2018

Er, der hinter den Reihen wandelt


Stephen King's KINDER DES ZORNS 
USA (1984)

Im kleinen Städtchen Gatlin in Nebraska ist was im Busche oder besser gesagt im Maisfeld. Die Kinder des kleinen Ortes haben sich in dem fanatischen Glauben verloren, dass alle Erwachsenen bzw. Ungläubigen sterben müssen. Nach einem brutalen Massaker im Diner gleicht der Ort schon bald einer kleinen Geisterstadt. Das junge Pärchen Burt (Peter Horton) und Vicky (Linda Hamilton) landen schließlich in Gatlin, nachdem sie einen Jungen, der schwerverletzt auf der Landstraße stand angefahren haben. Das Paar sucht nun nach Hilfe und der Horror nimmt seinen Lauf...
Die mordenden Kinder, angeführt vom kleinen Isaak haben sich im Maisfeld versteckt und töten alles, was ihnen ihren Glauben streitig machen will. Wie bei vielen Stephen King Stories spielt Religion eine wichtige Rolle. Ganz besonders in diesem Film. Die Anspielung auf Sekten und religiöse Fanatiker ist natürlich nicht zu übersehen, aber was "Kinder des Zorns" viel mehr ausmacht, ist der klassische 80er Jahre Stil eines trashigen Horrorstreifens, der den Schauspielern und Zuschauern wahrscheinlich mehr Spaß gemacht als Angst eingeflößt hat. Noch heute schmunzelt der Star aus "Terminator 1+2" Linda Hamilton, wenn sie über "Kinder des Zorns" in Interviews spricht. Viele denken wahrscheinlich an die Jugendzeit zurück, an dem man sich King's B-Movie Verfilmungen angeschaut hat und einfach Gefallen daran fand. So ist es auch bei der Fritz Kiersch Verfilmung dieser King Kurzgeschichte, die 1977 erstmals im Penthouse Magazin und bei uns unter anderem in der Kurzgeschichtensammlung "Katzenauge" in den 80ern erschien.
Dem Film folgten acht Fortsetzungen und ein Remake im Jahr 2009. Dieses Jahr, pünktlich zur Aussaat im April hat Capelight Pictures den blutigen B-Movie Klassiker neu herausgebracht. Mit viel Blut, viel Trash, viel Spaß und viel Mais! Also, raus ins Feld und Popcorn (was auch sonst) nicht vergessen...

Blu-ray: Sprache: Deutsch, UT: Deutsch, Englisch, FSK: 16, Laufzeit: 92 min, Studio: Capelight





Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen