Montag, 11. März 2019

Das Hauntedville Massaker I



Die erste Woche

Ich habe erst nach ein paar Tagen angefangen zu schreiben. Ich brauchte eine gewisse Zeit, um alles erst mal ein wenig zu verarbeiten. Eingesperrt zu sein ist zu bewältigen, wenn man Aussicht darauf hat, irgendwann, oder besser gesagt in naher Zukunft wieder raus zu kommen. In meinem Fall sind es neun Monate. So lange braucht es für ein neues Leben. Ich mag diesen Vergleich, diese Zahl. Im Endeffekt ist es ziemlich simpel hier drinnen. Du musst einfach nur durchhalten. Versuche jeglichen Ärger zu vermeiden und tu einfach, was von dir verlangt wird. Suche dir vielleicht ein oder zwei Freunde oder Gleichgesinnte und halt dich sonst den anderen gegenüber zwar respektvoll, aber bedeckt. Bleib oberflächlich und gib nicht zu viel von dir preis, allerdings hilft es, wenn du hin und wieder jemanden zum Reden hast. Das, was in dir drinnen so brennt und kratzt, muss einfach irgendwann raus und nur Schreiben hilft auch nicht immer. Zieh es einfach durch. Du hast im Moment keine andere Wahl, wenn du das hier lebend überstehen willst. 

- aus dem Tagebuch von James Thomas Bird



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen