Montag, 30. März 2020

Kaffee vor dem Tor der Unsterblichen


Ein in Weiß gehaltener Raum, und der stechende, sterile Geruch nach Desinfektionsmitteln war das Erste, was Devon wahrnahm. Der künstliche Schleier begann sich zu lichten. Ihre Sinne waren stumpf. Lediglich auf die subtilsten Empfindungen beschränkt, versuchte sie ihre Umgebung zu erfassen. Da waren Drähte, sie führten zu Maschinen, die in der monotonen Melodie der Technik summten.

(aus "Porta Immortalis" von Stefan Barth)

Bestellungen und Infos über den Autor gibt's hier

268 Seiten, ISBN 978-3-748151630, Book on Demand, 9,99 Euro

Keine Kommentare:

Kommentar posten