Donnerstag, 2. April 2020

Kaffee Schwarz


Bert Franke sagt, er habe sich gefühlt, als seien sie komplett von der Welt abgeschnitten. Außerdem sei es nach seiner Meinung die schwärzeste Nacht seines Lebens gewesen. Es sei so dunkel gewesen, dass man die Hand vor Augen nicht erkennen konnte. Im Radio fand man keinen Sender mehr, und wenig später habe auch die Autobatterie versagt, was das Pärchen völlig hilflos in der Dunkelheit zurückließ.
In genau dieser "Schwärze", wie es Herr Franke nannte, sei seine Freundin verloren gegangen.




Keine Kommentare:

Kommentar posten