Kaffee mit Serienmördern

 


Oft habe ich an die Worte von Friedrich Nietzsche denken müssen: "Wer mit Ungeheuern kämpft, mag zusehen, dass er nicht dabei zum Ungeheuer wird. Und wenn du lange in den Abgrund blickst, blickt der Abgrund auch in dich hinein."

Der Kriminologe Christopher Berry-Dee hat im Laufe der Jahre mit über 30 Serienmördern gesprochen und dabei viele Geschichten hören müssen, die unglaublich brutal, völlig verstörend, abstoßend und zutiefst böse waren. Er hat Beziehungen zu Menschen über einen längeren Zeitraum aufgebaut, die zum Teil Frauen und Kinder gequält und getötet haben. Dieses Buch bietet einen Einblick in einige dieser Gespräche. Berry-Dee erzählt von einigen Mördern, die schon während ihrer Kindheit mit Gewalt und Missbrauch zu kämpfen hatten und diese traumatischen Erfahrungen dann in ihrem weiteren Lebenslauf in all ihrer Niederträchtigkeit auslebten. Was macht einen Menschen letztendlich zu einem Mörder? Serienkiller wie Harvey Louis Carignan, Kenneth Allen McDuff oder Arthur John Shawcross beispielsweise waren hochgradige Sadisten, denen es Spaß machte zu töten. Aileen Carol Wuornos oder auch Henry Lee Lucas schienen einfach ihre Dämonen aus ihren schicksalhaften jungen Jahren nicht in den Griff zu bekommen. Wuornes, deren Killerjahre bereits im Film "Monster" aus dem Jahr 2003 dargestellt oder interpretiert wurden, beteuerte immer wieder, nur aus Notwehr gehandelt zu haben, änderte dann aber auch mal wieder ihre Geständnisse und gab zu, dass es beim Großteil ihrer Opfer doch viel mehr aus Hass und Habgier geschah. Aber dies ist nur eine schockierende Geschichte von vielen. Leser von True Crime Sachbüchern können hier ihre Kriminalistik-Bibliothek um ein sehr gutes Sachbuch erweitern. Berry-Dee kommt schnell auf den Punkt, ohne große Ausschweife und wirkt dabei nie wie jemand, der einfach nur eine heftige Geschichte erzählt. Ein harter Gang, tief hinein in menschliche Abgründe, mit der nötigen Beharrlichkeit des Autors, um diese Gespräche wiedergeben zu können und somit beim Leser Bilder zu schaffen, die ihn noch ziemlich lange verfolgen werden. Direkt, schockierend, brutal und böse...

Christopher Berry-Dee
WIE SERIENMÖRDER DENKEN
350 Seiten, ISBN 978-3-7423-1545-8, riva Verlag, 24,99 Euro





Kommentare